de en es nl

Straße der Romanik (9 Tage)

Straße der Romanik (9 Tage) Dorfkirchen, Klöster, Dome, Burgen und Stadtanlagen – Sachsen-Anhalt ist reich an historischen Denkmälern aus der Zeit des Mittelalters. Einblick in diese Epoche gibt uns die „Straße der Romanik“. Das Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg ist ihr Ausgangsort und Verbindungspunkt zwischen der Nord- und Südroute in Sachsen-Anhalt. Erleben Sie eine Zeitreise durch die Jahre von 950 bis 1250. Folgen Sie zunächst dem Elberadweg nach Norden. In Jerichow finden Sie das Prämonstratenserstift, ein Hauptwerk der romanischen Baukunst. Auf dem Altmark-Rundkurs fahren Sie nach Salzwedel mit der St. Lorenzkirche aus dem 13. Jahrhundert, die als architektonische Besonderheit gilt. Nach einer Reihe von Kirchen und Klöstern in Orten entlang der Nordroute gelangen Sie bis nach Gardelegen, wo Sie ein „Gartentraum“ erwartet. In der geschichtsträchtigen Domstadt Magdeburg beginnt und endet Ihre Radreise in die Vergangenheit.

Termine

Reisebeginn täglich möglich
01.04. - 31.10.2017

buchbarer Zeitraum

01.04.2017 - 31.10.2017

Streckenlänge:

399 km

Route
Tag 1: Individuelle Anreise nach Magdeburg
Guten Tag in Magdeburg, dem Mittelpunkt der „Straße der Romanik“. Das früheste Zeugnis dieser Bauzeit ist das Kloster Unser Lieben Frauen, gleich nebenan streckt sich der gotische Dom in den Himmel. In seinem Inneren verbergen sich zahlreiche romanische Schätze.

Tag 2: Magdeburg - Tangermünde (ca. 68 km)
Es geht nach Norden durch den Herrenkrugpark in Richtung Hohenwarthe – vorbei am größten Wasserstraßenkreuz Europas. Ab Rogätz erstrecken sich herrliche Auenlandschaften. Sie erreichen Tangermünde, das „Juwel der Altmark“, eine charmante ehemalige Hansestadt.

Tag 3: Rund um Tangermünde (ca. 42 km)
Sie haben Zeit, die Gegend um Tangermünde zu erkunden, ganz besonders sehenswert ist das Kloster Jerichow. Auch die nahe beieinander gelegenen Dörfer Groß- und Kleinwulkow, Briest, Melkow und Wust mit ihren Kirchen lohnen sich. Otto von Bismarck wurde in Schönhausen geboren und in der barock ausgestatteten Dorfkirche getauft.

Tag 4: Tangermünde - Havelberg (ca. 54 km)
Sie radeln westelbisch über Storkau und Arneburg bis zum Büttnershof, wo Sie per Fähre nach Sandau wechseln. Sehenswert ist hier die dreischiffige Pfarrkirche St. Nikolaus und St. Laurentius. Weiter geht es nach Havelberg östlich der Elbe. Bald erblicken Sie den prächtigen Dom St. Marien oberhalb der Stadt.

Tag 5: Havelberg - Arendsee (ca. 60 km)
Die heutige Route führt Sie westelbisch von Havelberg nach Werben – planen Sie hier einen Stopp am Hungerturm und der Stadtkirche ein! –und weiter nach Seehausen. Es empfiehlt sich ein Besuch des Museums für Turmuhren. Durch die Altmärker Idylle geht es bis nach Arendsee. Greifen Sie hier den romanischen Faden an den Kirchen der Stadt wieder auf. Probieren Sie abends die gebratenen Maränen des Arendsees!

Tag 6: Arendsee – Diesdorf (ca. 55 km)
Romanische Kleinode erradeln Sie sich heute auf Ihrem Weg durch die schöne Fachwerkstadt Salzwedel. Probieren Sie den typischen Baumkuchen, bevor es weiter nach Diesdorf geht. Eine von sieben „verkehrten“ Kirchen steht unterwegs in Wallstawe – der Turm erhebt sich im Osten statt im Westen!

Tag 7: Diesdorf – Gardelegen (ca. 55 km)
Heute sind in Diesdorf die Kirche aus dem 12. Jh. und Mittelalter zum Anfassen im Freilichtmuseum erste Tagesziele. Feldsteinkirchen finden Sie in Rohrberg, Engersen und Wiepke. Bald darauf haben Sie Gardelegen erreicht. Ein Spaziergang auf der schönen Wallanlage, einem „Gartentraum“, der um den Altstadtkern führt, lässt diese Etappe angenehm ausklingen.

Tag 8: Gardelegen – Magdeburg (ca. 65 km)
Über ruhige Straßen geht es nach Haldensleben. In der historischen Altstadt steht die einzige reitende Rolandfigur Europas. Der Damm des Mittellandkanals führt Sie nach Hohenwarthe, von wo Sie auf dem Elberadweg zurück nach Magdeburg radeln.

Tag 9: Magdeburg
Um 11 Uhr laden wir Sie zu einem Stadtrundgang durch Magdeburg ein.
Individuelle Heimreise oder Verlängerung
 
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass viele Kirchen nicht ständig geöffnet sind. Eine Voranmeldung ist empfehlenswert!
Preise pro Person
in Unterkünften der guten Mittelklasse, in Diesdorf freundliche Pension
DZ: € 498,-
EZ: € 648,-
Leistungsübersicht
- 8 Übernachtungen 
- 8 x Frühstück
- Stadtrundgang in Magdeburg
- Begrüßungsgeschenk
- je Zimmer ein Tourenpaket
- Sicherungsschein
- Servicehotline
Zusatzleistungen
Preise pro Person
8 x Halbpension (in Diesdorf nur Frühstück): € 173,-
Tourenrad für 9 Tage: € 90,–
Elektrorad für 9 Tage: € 171,–
Gepäcktransfer (mind. 2 gemeinsam Reisenden / pro Person 1 Gepäckstück): € 240,–
(ab 4 Personen Preis auf Anfrage)

Verlängerungstag Leihrad: € 10,–
Verlängerungstag E-Rad: € 19,–
Zusatznächte
(Preise pro Person)

Magdeburg
Kat. A / Kat. B
DZ: € 43,- / € 39,-
EZ: € 63,- / € 60,-
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen