de en

Gartenträume der WelterbeRegion (6 Tage)

Gartenträume der WelterbeRegion (6 Tage) Die WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg erwartet Sie mit einer großen Vielfalt von Erlebenswertem. Neben weltberühmten Parkanlagen laden z.B. das Biosphärenreservat Mittelelbe und Denkmäler der Industriekultur zu einem Besuch ein. Jeder Tag der Radreise wird Sie überraschen. Die ersten Tage sind geprägt von Schlössern und prächtigen Parks im Gartenreich Dessau-Wörlitz, geschaffen von einem Vordenker seiner Zeit, dem Fürsten Leopold III. Friedrich-Franz von Anhalt-Dessau. Weiter geht es über Ferropolis - der Stadt aus Eisen -, die Goitzscher Seeregion und den Gutspark Altjeßnitz, mit dem größten und ältesten barocken Irrgarten Deutschland zurück nach Dessau.

Die Gartenträume sind 50 historische Parks und Gärten in Sachsen-Anhalt, die die Geschichte der Gartenkunst und verschiedene Gartentypen beschreiben.

Termine

Reisebeginn täglich möglich
01.04. - 31.10.2019

buchbarer Zeitraum

01.04.2019 - 31.10.2019

Streckenlänge:

110 km

Route
Tag 1: Anreise nach Dessau
Heute reisen Sie in eigener Regie in die Bauhausstadt Dessau-Roßlau an. Wenn es Ihre Zeit erlaubt, können Sie als ersten Ort Ihrer Gartenträume-Tour bereits heute noch das Rokoko-Schloss Mosigkau besichtigen. Es liegt ca. 10 km vor den Toren der Stadt und ist über den Fürst-Franz Weg zu erreichen. Die Schloß-und Gartenanlage zählt heute zu den letzten noch weitestgehend erhaltenen Rokokoensembles Mitteldeutschlands.

Tag 2: Dessau – Oranienbaum (ca. 19 km)
Die heutige Etappe bringt Sie über einen Teil der Gartenreichtour Fürst-Franz nach Wörlitz. Sie radeln zuerst zum Schloss Georgium mit seinem kunstvoll angelegten Landschaftsgarten. Durch den Georgengarten radeln Sie weiter zum Schloss und Park Luisium. Weiter geht es nach Vockerode mit dem ca. 25 ha großen Waldpark und seiner kleinen Solitüde. Jetzt verlassen Sie den Fürst-Franz-Weg und radeln auf dem Europaradweg R1 nach Oranienbaum. Besuchen Sie das Barock-Schloss Oranienbaum. Mit dem Schlossbau war auch die Anlage eines Schlossgartens nach niederländischem Vorbild verbunden. Der Park beeindruckt u.a. durch eine Vielzahl an Zitruspflanzen und der englisch-chinesische Garten gilt heute als der einzige erhaltene dieser Art in Deutschland. Architektonische Highlights sind das aufwändig restaurierte Chinesische Haus und die fünfgeschossige Pagode.

Tag 3: Oranienbaum – Wörlitz und zurück (ca. 8 km pro Strecke)
Der heutige Tag gehört ganz den Wörlitzer Parkanlagen. Die fünf Gartenteile (Schlossgarten, Schochs Garten, Weidenheger, Neumarks Garten und Neue Anlagen) sind meist durch Seen und Kanäle getrennt, um über Fähren, Brücken und Wege wieder verbunden zu werden. Die ständig wechselnden Gartenbilder lassen sich zu Fuß oder vom Wasser aus in einer Gondel erleben. Schließen Sie sich doch einer öffentlichen Parkführung an, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Wir empfehlen Ihnen z.B. den Besuch des Schlosses, der Felseninsel "Stein", des Venustempels mit unterirdischer Partie und des Gotischen Hauses. Nach dem Besuch des Wörlitzer Parks geht es wieder per Rad oder per Bahn (inkl.) zurück nach Oranienbaum.
Hinweis: Im Park ist Radfahren nicht erlaubt.

Tag 4:  Oranienbaum – Ferropolis – Goitzsche/Bitterfeld (ca. 43 km)
Auf dem R1 radeln Sie in Richtung Gräfenhainichen bis zur „Stadt aus Stahl“ – Ferropolis. Fünf schwere Bagger-Giganten - jeder mit seiner eigenen Geschichte - präsentieren sich auf einer Halbinsel mitten im geschaffenen Gremminer See, der die Wüste eines Tagebaus bedeckt. Von Ferropolis aus geht es weiter auf der KOHLE | DAMPF | LICHT – Radroute vorbei am Kraftwerk Zschornewitz - einem Monument der Industriegeschichte, durch dessen Werkssiedlung Sie radeln. Bis Sie Ihr heutiges Etappenziel - die Goitzsche - erreichen passieren Sie u.a. die Barockkirche Burgkemnitz, den Muldestausee, das Buchdorf Mühlbeck sowie den Bernsteinsee. Der Große Goitzschesee ist aus dem ehemaligen Braunkohlentagebau Goitzsche hervorgegangen und ist heute eines der beliebtesten Naherholungszentren in Sachsen-Anhalt. Es entstand u.a. ein Pegelturm mit Seebrücke. Der Gang über die 200 Meter lange Seebrücke und das Erklimmen des 26 Meter hohen Turmes wird mit einem fantastischen Ausblick über die ganze Region belohnt.

Tag 5: Goitzsche/Bitterfeld – Jessnitz – Dessau (ca. 32 km)
Der heutige Abschnitt ist geprägt von langgezogenen, ebenen Strecken, die sich durch ein prächtiges und ursprüngliches Muldental ziehen. Ein erster Stopp lohnt am Herrenhaus in Muldenstein. Das Herrenhaus ist Teil eines Anwesens bestehend aus Kirche (12. Jh.) und Franziskanerkloster (15. Jh.). Bald danach erreichen Sie den Gutspark Altjeßnitz mit dem größten und ältesten barocken Irrgarten mit einer Fläche von 2.600 m². Einen eindrucksvollen Irrlauf versprechen die über zwei Meter hohen Hainbuchenhecken und enge Wege. Wird die Plattform in der Mitte erreicht, wird man mit einem Überblick über den gesamten Garten belohnt. Entlang der Mulde geht es nun wieder zurück zum Startpunkt Ihrer 5-tägigen Rundtour – Dessau-Roßlau. Am Nachmittag haben Sie noch die Möglichkeit das Bauhausgebäude oder die Meisterhäuser in Dessau zu besichtigen (täglich von 10-17 Uhr, Eintritt inkl.).

Tag 6: Heimreise oder Verlängerung
Heute endet Ihre Radreise zu einigen Orten der Gartenträume und Sie treten Ihre individuelle Heimreise an. Gern buchen wir auch für Sie eine Verlängerung in der Bauhausstadt Dessau.


Preise pro Person
Unterkunft in Mittelklassehotels
DZ: 463 €
EZ: 609 €
Leistungsübersicht
- 5 Übernachtungen in Mittelklassehotels
- 5 x Frühstück
- Gepäcktransfer
- WelterbeCard für 3 Tage
- Eintritt Ferropolis
- je Zimmer ein Tourenpaket
- 7-Tage-Service-Hotline

Hinweise zur WelterbeCard - gültig am Tag 2, Tag 3 und Tag 5 der Radreise

Inkludierte Leistungen Tag 2
- Schloss Georgium: Freier Eintritt in die Sonderausstellung der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau
- Schloss und Park Luisium: Kostenfreie Schlossführung
- Biosphärenreservat Mittelelbe: Freier Eintritt in die Biberfreianlage
- Schloss und Park Oranienbaum: Kostenfreie Schlossführung

Inkludierte Leistungen Tag 3
- Schloss und Landschaftspark Wörlitz: Kostenfreie Schlossführung Erdgeschoss
- Gotisches Haus: Kostenfreie Führung
- Insel Stein und Villa Hamilton: Kostenfreie individuelle Besichtigung
- Gondelfahrten im Wörlitzer Park: Kostenfreie Gondelrundfahrt
- Fähren im Wörlitzer Park: Kostenfreie Fährüberfahrt
- Wörlitz: Kostenfreie öffentliche Parkführung Wörlitz
- Dessau-Wörlitzer Eisenbahn: Zwei kostenfreie Fahrten pro Tag

Inkludierte Leistungen Tag 5
- Irrgarten Altjeßnitz: Kostenfreier Besuch des Irrgartens
- Dessau: Freier Eintritt in eine Bauhausarchitektur (Bauhausgebäude od. Meisterhäuser) - auch am Tag 2
- Museum für Stadtgeschichte Dessau - im Johannbau: Freier Eintritt in das Museum - auch am Tag 2
- Technikmuseum Hugo Junkers: Freier Eintritt in das Museum - auch am Tag 2
- Dessau-Roßlau: Kostenfreie Stadtführung Dessau - auch am Tag 2

Eine Übersicht aller Leistungen der WelterbeCard erhalten Sie mit dem Tourenpaket.
Zusatzleistungen
Preise pro Person:

Leihrad inkl. einer Gepäcktasche und Anlieferung/Abholung Hotel Dessau: 75 €
E-Bike inkl. einer Gepäcktasche und Anlieferung/Abholung Hotel Dessau: 129 €

Verlängerungstag Leihrad: 10 €
Verlängerungstag E-Rad: 19 €

Halbpension auf Anfrage
Zusatznächte
Preise pro Person
Dessau
DZ: 47 €
EZ: 70 €

Zusatznächte auch in den anderen Orten möglich - Preis auf Anfrage
Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen
Reise verbindlich buchen