de en es nl

Diesdorf

Geschichte
- erste Besiedlungen bereits in der Jungsteinzeit
- 1112: erstmalige urkundliche Erwähnung
- 1161: Gründung des Augustinerkloster Marienwerder durch den Grafen Hermann von Warpke-Lüchow
- 1551: nach Reformation und Säkularisierung des Klosters Entstehung eines Domänenamtes des
   brandenburgischen Staates und eines adligen Frauenstifts
- 1810: Auflösung beider unter der Herrschaft des französischen Königreiches Westfalen
- seit dem 27. März 1998 führt die Gemeinde offiziell den Namenszusatz Flecken

Sehens- und Erlebenswertes
- das 1911 gegründete, älteste Freilichtmuseum Deutschlands mit Fachwerkhäusern verschiedener
  Zweckbestimmung und Form
- romanische Klosterkirche

Elberadwege ⁄ Touren


Straße der Romanik (9 Tage)

Straße der Romanik (9 Tage) Dorfkirchen, Klöster, Dome, Burgen und Stadtanlagen – Sachsen-Anhalt ist reich an historischen Denkmälern aus der Zeit des Mittelalters. Einblick in diese Epoche gibt uns die „Straße der Romanik“. Das Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg ist ihr Ausgangsort und Verbindungspunkt zwischen der Nord- und Südroute in Sachsen-Anhalt. Erleben Sie eine Zeitreise durch die Jahre von 950 bis 1250. Folgen Sie zunächst dem Elberadweg nach Norden. In Jerichow finden Sie das Prämonstratenserstift, ein Hauptwerk der romanischen Baukunst. Auf dem Altmark-Rundkurs fahren Sie nach Salzwedel mit der St. Lorenzkirche aus dem 13. Jahrhundert, die als architektonische Besonderheit gilt. Nach einer Reihe von Kirchen und Klöstern in Orten entlang der Nordroute gelangen Sie bis nach Gardelegen, wo Sie ein „Gartentraum“ erwartet. In der geschichtsträchtigen Domstadt Magdeburg beginnt und endet Ihre Radreise in die Vergangenheit.
Reisedetails & Buchung / Anfrage
ab 498.00 € p.P.